Talschaftsübung am 16. Oktober 2011 in Auffach

Übungsannahme der heurigen Gemeinschaftsübung war ein Waldbrand im Bereich Mittelstation der Schatzbergbahn. Die Feuerwehren des Hochtales und das GTLF Wörgl mussten einen Löschangriff im Bereich Kogelmooskogel starten. Das Feuer drohte auch, auf die in unmittelbarer Nähe durchlaufende Schatzbergbahn überzugreifen. Die Bahn wurde in Betrieb gesetzt, um die Seile und Masten mit Löschwasser kühlen zu können. Als Wasserentnahmestelle diente ein Hydrant im Bereich Kogelmoos der auf einem Behälter mit ca. 45 m³ Wasserinhalt geschlossen ist. Gleichzeitig wurde auch die Beschneiungsanlage in Betrieb genommen, mit einem passenden Übergangsstück (Reduzierstück) hat man hier sehr viel Löschwasser zur Verfügung. Die Übungsbesprechung mit Einsatzleiter Roman Klingler war sehr positiv. Unter den kritischen Blicken des Bürgermeisters Rainer Silberberger, Bezirksinspektor Stefan Winkler, Bezirkskdt.stv. Erwin Acherer und Abschnittskdt. Erich Krail absolvierten die Feuerwehren Auffach, Oberau, Niederau und Wörgl eine gelungene Gemeinschaftsübung.

Bilder auf der Website der FF Auffach




Talschaftsübung am 17. Oktober 2010 in Niederau


Übungsannahme der heurigen Talschaftsübung war ein Vollbrand der Jausenstation Foisching Niederau. Ziel dieser Übung war es eine Relais geschaltete doppelt geführte Zubringerleitung zu legen, einen gezielten Löschangriff sowie eine Personenbergung mittels Atemschutz durchzuführen. Über hundert FF Männer vom Hochtal waren zur heurigen Gemeinschaftsübung der Wildschönauer Feuerwehren angerückt. Bei starkem Regen waren BM Rainer Silberberger, Bezirkskdt. Erwin Acherer, sowie Abschnittskdt. Erich Krail kritische Beobachter, die in ihrer Übungsbesprechung nur lobende Worte fanden.

Bilder


Technische Übung mit Bergrettung Auffach am 25. Juni 2010


Einmal etwas anderes machen, so war das Motto für diese Übung mit der Bergrettung Auffach. Übungsannahme war ein Fahrzeugabsturz mit mehreren Verletzten am Holzbringungsweg im Bereich der Schiabfahrt Hochberg in Niederau. Dazu wurde ein Fahrzeug "fachgerecht" in unwegsamen Gelände in Stellung gebracht. Zwei Verletzte wurden aus dem Fahrzeug geschleudert, unser Übungsdummy war im Fahrzeug eingeklemmt und mußte befreit werden. Da die Unfallstelle ziemlich weit unten war, mußten wir unser Bergegerät mitsamt der Hydraulikpumpe zum abgestürzten Fahrzeug bringen. Dies bewerkstelligten wir mittels eines von uns zusammengebastelten Schlittens, welchen wir nun fix im Fahrzeug haben. Mittels Seilwinde und zwei unserer Männer wurde dann das Bergegerät zur Unfallstelle gebracht. Die Bergrettung übernahm die Versorgung und die Bergung der Verletzten mit ihrer Ausrüstung. Es war eine schweißtreibende und interessante Übung. Ein herzlicher Dank an die Bergrettung Auffach für die Beteiligung an dieser Übung.

Bilder




Talschaftsübung am 18. Oktober 2009 in Oberau

Die Talschaftsübung fand dieses Mal in Oberau statt. Übungsannahme war ein Vollbrand des Starchentstadels direkt neben dem Altenwohnheim. Desweiteren wurde ein Verkehrsunfall mit Verletzen angenommen. Nachdem in einem solchen Fall nicht auszuschließen wäre, dass das Altenwohnheim durch die Rauchentwicklung und Funkenflug gefährdet würde entschloss man sich für eine Evakuierung des Heimes. Unsere Wehr hatte die Aufgabe die Verletzten aus dem verunfallten Auto mittels Bergeschere zu bergen. Weiters hatten wir die Aufgabe eine Löschwasserleitung vom Ortsteil Endfelden zum Brandobjekt herzustellen. Desweiteren mussten wir einen Atemschutztrupp für die Evakuierung des Altenwohnheimes stellen. Es war eine sehr interessante und umfangreiche Übung.

Bilder




Abschnittsübung am 29. September 2007 in Niederau


Abschnittsübung am 29. September 2007 in Niederau Zum dritten Mal wurde im Abschnitt 5 Wörgl eine Abschnittsübung durchgeführt. Nach der FF-Kundl 2005 und der FF-Oberau 2006 übernahm die FF-Niederau unter Kommandant OBI Siegfried Hohlrieder die Organisation der Abschnittsübung im Jahr 2007. Übungsannahme war ein Brand auf dem Gelände der Baufirma Luchner mit Übergriff auf das angrenzende Schulgebäude sowie ein Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person.
Lage nach Erkundung: Lager und Bürogebäude – Fa. Luchner in Vollbrand Brand hat auch auf das Schulgebäude übergegriffen. Im Schulgebäude befinden sich noch zahlreiche eingeschlossene Personen. Es herrscht böiger Westwind, das Feuer droht auf weitere Gebäude überzugreifen. Weiters wurde ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der Wildschönauerstrasse gegenüber dem Schulgebäude gemeldet. Im weiteren Übungsverlauf wurde noch angenommen dass ein ATS-Trupp in eine Notlage geraten war und ihm der Reservetrupp zu Hilfe eilt.

Bilder